Skip to main content

Es ist kein großes Geheimnis: BEN liebt Neues. Die neue Version von Windows 10 kommt da gerade recht.

Was gibt es Neues bei Windows?

Ben´s Tipps

Mit Windows 10 Version 2004 begeht man aber keine Zeitreise um 16 Jahre in die Vergangenheit. Ganz im Gegenteil! Mit vielen Neuerungen im Gepäck kommt das neue Windows Update daher, welches praktischerweise je nach Hardware automatisch zur Verfügung gestellt wird bzw. mit dem Media Creation Toolkit einfach installiert werden kann.

Ein schöner Ausblick 

Die Schnellsuche ist sicher eines der sichtbarsten und nützlichsten Neuerungen des Windows Updates. Denn die überarbeitete Schnellsuche liefert Informationen zu Wetter, Top-Nachrichten sowie Filmvorschlägen und soll in Zukunft auch für ältere Versionen zur Verfügung stehen. Die verbesserte Version kann vor allem älteren Systemen einen Geschwindigkeitsschub verpassen. Rechner werden durch eine optimierte Suche bzw. Index-Dienst entlastet, da dieser Vorgang bisher einiges an Ressourcen im Hintergrund benötigte und deshalb die Funktion gerne mal ausgeschalten wurde. Und da wäre auch noch eine neue Cortana-Version. Diese wird zur App und damit am Desktop frei beweglich und soll vor allem im (Büro-)Alltag unterstützen. Das Verschicken von Mails, Übernahme von Kalendereinträge, starten von Team- Meetings und Windows Programme werden damit erleichtert.

Kommt da noch mehr?

Na klar! Ein wichtiges und praktisches Feature stellt die neue Reset- Funktion dar. Damit ist ab sofort eine Windows Neuinstallation über die Cloud möglich und so wird die aktuelleste Version inklusiver Updates installiert, wobei die eigenen Dateien erhalten bleiben. Vor einer verbesserten Version des Taskmanagers wurde ebenfalls nicht Halt gemacht. Dieser erkennt jetzt ob es sich um SSD oder klassische Festplatte handelt. Außerdem sticht das Temperatur- Monitoring als neues Feature sofort ins Auge. Denn neben Speicherbelegung und Auslastung der Grafikkarte lässt sich damit auch die Temperatur anzeigen. Und wer schon immer mal virtuelle Desktops, umbenennen wollte, kann das jetzt tun. Das Beste daran – sie überleben mit Windows 10 Version 2004 sogar einen Systemneustart. Und auch der lang erwartete Internet-Browser, Edge Chromium, ist im Update enthalten und verspricht eine bessere Geschwindigkeit und in Zusammenhang mit Office365, das Synchronisieren der Web-Browser – Einstellungen. BEN meint, worauf warten? Her mit dem Update.