Skip to main content

Risiko Onlineverhalten: 4 lebenswichtige Tipps

Ben´s Tipps

Die IT-Sicherheit von KMU ist besonders stark vom Faktor Mensch abhängig. Cyberangriffe zielen nämlich immer öfters auf Mitarbeiter und Führungskräfte ab und sind so in den Fokus von Cyberkriminellen gerückt. Mit 4 einfachen Tipps lassen sich die Hauptangriffspunkte einfach sichern.

Richtiges Verhalten im Internet

  • URL Adresse kontrollieren. Wenn Website-URL nicht manuell eingegeben werden, sollten diese unbedingt kontrolliert werden. So können z.B. via Email einfach gefälschte Webseiten verschickt werden mit dem einzigen Unterschied, dass die URL-Adresse leicht vom Original abweicht.
  • Auf die Sicherheit von Webseiten achten. Das S in HTTPS ist nicht zufällig da und steht tatsächlich für Sicherheit. Das bietet beim surfen im Internet mehr Sicherheit als ungeschützte Webseiten.
  • Eingebaute Sicherheitsfunktionen des Virenschutz oder Browsers nutzen. Wenn der Virenschutz oder Browser bei einer Webseite Alarm schlägt, ist es nicht klug diesen einfach wegzudrücken. In den meisten Fällen ist tatsächlich etwas im Argen. Nicht immer ist Gefahr im Verzug, aber man sollte sich die Meldung zumindest anschauen.
  • Nicht jeder Datei sollte man vertrauen und herunterladen. An E-Mails angehängte Dateien bzw. Dateien von unbekannten Webseiten stellen potenzielle Gefahrenquellen dar. Sollte man unbedingt eine Datei herunterladen wollen der man nicht zu 100% vertraut, lohnt es sich sein Sandkasten-Betriebssystem zu nutzen.

Die Eigenverantwortung beim Online-Verhalten ist also sehr hoch und das Risikobewusstsein sollte trainiert werden. Neben dem Faktor Mensch spielt aber natürlich auch die Technik eine wichtige Rolle, den werden z.B. relevante Sicherheitsupdates nicht installiert oder sensible Dateien unverschlüsselt versendet, hilft auch das richtige Verhalten im Internet nichts mehr.