Skip to main content

Cutting Edge - Den neuen Edge Browser schon ausprobiert?

Ben´s Tipps


Der neue Edge-Browser hält Einzug auf sämtlichen Windows 10 Geräten. Ein guter Zeitpunkt für BEN den neuen Browser unter die Lupe zu nehmen und sich die Neuerungen anzusehen. Vor allem Chrome- Nutzern fällt der Umstieg auf Edge Chromium leicht, da der Browser sehr ähnlich funktioniert. Schließlich basiert dieser auch auf Chromium, der Open-Source-Basis von Google.  

Was kann der neue Browser?

Edge Chromium steht nicht nur für Windows 10 zur Verfügung, sondern kann auch auf Windows-7-Geräten zum Einsatz kommen. Außerdem stehen Apps für Android und iOS bereit, damit einem geräteübergreifenden Surfen nichts im Weg steht. Ist man mit demselben Microsoft Konto auf allen Geräten angemeldet, geht die Synchronisation von Kennwörtern und Einstellungen von ganz alleine. Edge lässt sich auch nahtlos in sämtliche Microsoft Produkte integrieren, allen voran Office 365. Ein PDF-Werkzeug für das Büro wird gleich mitgeliefert, da der Browser über einige Zusatzfunktionen verfügt. Funktionen wie das Ausfüllen von Formularen, eine Vorlesefunktion und das Unterstreichen von Text sowie die Unterstützung für digitale Signaturen und geschützte Dokumente assistieren im Büroalltag. Und für alle Sammler gibt es eine neue Sammelfunktion, welche einfach in Word oder Excel exportiert werden kann. Auch Lieblingsseiten lassen sich ab sofort in kleine Apps verwandeln und können somit unabhängig von Edge geöffnet werden. Nur bei der Suchmaschine Bing, welche voreingestellt ist, bleibt der neue Browser hartnäckig und muss manuell umgestellt werden.  

Die Firmenversion

Edge for Business nennt sich die Firmenversion des Browsers, welche in Verbindung mit Microsoft 365, Zugriff auf Daten und Webseiten in der Microsoft-Cloud erlaubt. Diese Version bietet außerdem eine Office-365-spezifische Startseite. Über diese können Office- Dokumente aufgerufen werden. Auch die Suche von internen Informationen wird erleichtert, da Bing ins Spiel kommt und Suchanfragen auch auf internen Content bezogen werden. Genug Gründe den neuen Browser zu testen, meint BEN.