Skip to main content

Bloggen oder nicht bloggen, das ist hier die Frage.

Ben´s Tipps

Ein eigener Blog kann einem KMU helfen neue Kunden im Internet zu finden. Bloggen ist daher eine der wichtigsten Werbe/SEO-Maßnahmen für KMU. Um neue Kunden zu finden, sollte also genügend Zeit investiert werden, um einen Blog erfolgreich aufzubauen. Grundsätzlich gilt es bei einem Blog und der Themenwahl zwischen aktuelle Themen und langfristigen Artikeln zu unterscheiden. Für einen erfolgreichen Blog braucht es aber beides! Wie man einen Blog startet, worauf es ankommt und welche Rolle SEO im Blog für KMU spielt erklären wir genau:

  1. Blog erstellen: Blog aufsetzen und grundlegende technische Dinge.
  2. Der Aufbau eines Blogs und wie der Blog aussehen könnte.
  3. SEO für KMUs: Die Strategien, um neue Kunden zu finden.

Schritt 1: Blog erstellen

Ohne eigener Webseite geht erstmal gar nichts, den ein bestehender Webauftritt ist die Grundlage. Je nach technischer Grundlage der Webseite, z.B. Wordpress, Typo3 oder ein anderes CMS (Content-Management-Systems), lässt sich ein Blog in den meisten Fällen problemlos erstellen. Entweder ist das Blogsystem bereits vorab integriert oder es gibt einfache Plugins, welche die Blog-Funktion zur Webseite hinzufügen.

Schritt 2: Aufbau und Aussehen des Blog

Welche Themen sind für potentielle Leser interessant bzw. welche Leser möchte man ansprechen? Sollen Neukunden auf die eigene Webseite aufmerksam gemacht werden oder sollen regelmäßige Besucher und Bestandskunden auf dem Laufenden gehalten werden? Hat der Blog eine klare Zielgruppe und soll diese gleichzeitig auf ein Produkt aufmerksam gemacht werden?

All diese Gedanken liefern den roten Faden sowohl bei dem Aufbau des Blog als auch bei den grundlegenden Themen.

  • Ist der Blog für Neukunden, sollten diese nicht unbedingt weitere Artikel lesen sondern auf die angebotene Leistung oder Produkt aufmerksam gemacht werden.
  • Richtet sich der Blog stärker an Bestandskunden, sollten am Ende weitere relevante Artikel angezeigt werden um die Lesedauer zu erhöhen.

Schritt 3: SEO - Das Herzstück jedes Blog

Um im Internet von Neukunden gefunden zu werden, orientieren sich Suchmaschinen wie Google und Bing an Schlagwörtern. Je öfters und klarer diese Schlagwörter vorkommen, desto relevanter wird ein Artikel durch die Suchmaschinen für dieses spezielle Schlagwort gewertet. Allerdings sind die Suchmaschinen gleichzeitig recht schlau und erkennen, ob es sich um einen nichtssagenden Text mit vielen Wortwiederholungen handelt, oder einem echten Artikel zu einem Thema. Grundsätzlich gilt zum Einstieg in SEO, pro Artikel ein klares Suchwort definieren und den jeweiligen Artikel und Inhalt dann auf dieses Keyword aufbauen.

Sobald der Artikel dann erscheint und von den Suchmaschinen wahrgenommen wird, wird man in den Suchergebnissen gefunden. Und das im besten Fall für eine sehr lange Zeit.