Skip to main content

Alles besser: Produktivitätsupdates von Apple

Ben´s Tipps

Tim Cook hat nach 105 Minuten die Keynote mit vielen großartigen Neuerungen im Apple-Ökosystem beendet.

Einer der größten Schritte ist die leichte Öffnung des eigenen Systems, denn Facetime funktioniert nun auch auf Android, wenn auch wohl ein Jahr zu spät. Grundsätzlich setzt das Update generell auf Funktionen zum Teilen von Inhalten. So können via Sharepoint Musik, Videos und sogar der ganze Bildschirm mit anderen Personen geteilt werden.

Eines der wichtigsten neuen Features ist Sharepoint. Die Funktion erlaubt es nach dem Update auf alle 3 neuen Versionen Inhalte wie Musik, Videos oder gleich den ganzen Bildschirm mit anderen Personen zu teilen.

Eine weitere Öffnung ist die HomeKit-Funktion, mit welcher die Möglichkeit entsteht die eigene Wohnungstür digital aufzusperren bzw. können via Siri in Zukunft auf Smart-Home-Geräte von Drittherstellern angesteuert werden.

Weniger ist mehr, zumindest bei den Benachrichtigungen

In Zukunft sollen Apps nicht mehr wahllos Nachrichten auf den Bildschirm schicken können. Ein Filter wird z.B. einstellbar sein, der Arbeitsnachrichten am Wochenende blockiert. Und auch eine Gruppierungsfunktion kommt, damit nicht das ganze Display voll ist mit Benachrichtigungen, wenn man einmal länger nicht auf den Bildschirm schaut.

Nahtloses Arbeiten mit mehreren Geräten

Das neue macOS mit dem Namen Montery verbindet einen Mac mit einem iPad nahtlos, damit wird der Wechsel erleichtert, da die beiden Geräte nur noch nebeneinander stehen müssen. Ebenfalls kommen einige bekannte Features auch auf die Apple Tablets, so lässt sich der Bildschirm teilen und einzelne App-Fenster auch übereinander legen. Gerade für den Büro- und Homeofficebetrieb erfüllt Apple mit den neuen Features viele Wünsche.